Temperatursensor
Der Temperatursensor ist eineine relativ einfache Vorrichtung, die den Grad der Erwärmung des Kühlmittels im Motor misst und mit der Referenz vergleicht. Die von dieser Vorrichtung empfangenen Daten werden der elektronischen Steuereinheit (ECU) zugeführt, wo sie verarbeitet und an den Bordcomputer über den Zustand des Motors des Fahrzeugs berichtet werden. In dieser Hinsicht wird eine solche Vorrichtung als wichtig und unentbehrlich betrachtet, da sie davon abhängt, hängt von der Art und Qualität des Motors ab.

Der Öltemperatursensor beeinflusst dieein Steuersystem für ein Auto und insbesondere einen Motor. Zum Beispiel der Wert des Öffnungsimpulses von Injektoren. Durch Änderung dieses Parameters können Sie die Qualität des Motors im Leerlauf, den Kraftstoffverbrauch, die Zusammensetzung des Kraftstoffgemisches und vieles mehr ändern. Zusätzlich wird der Temperatursensor auf den Zündzeitpunkt einwirken, was wiederum zu einer Veränderung der Abgasmenge, des Kraftstoffverbrauchs sowie der Leistungsschwankungen des Autos führen wird. Das Spülen des Filters im Kraftstoffdampfrückgewinnungssystem, die Zusammensetzung des Kraftstoffgemisches, die Abgasrückführung, die Leerlaufdrehzahl - all dies hängt von einer ähnlichen Vorrichtung ab, die in dem Kühlsystem installiert ist.

Das Maß der Temperatur des Öls

Der Temperatursensor ist einein Thermistor, der seinen Widerstand ändert, wenn sich die Wärmemenge des Kühlmittels in dem Motorsystem ändert. Eine solche Vorrichtung befindet sich traditionell entweder am Körper des Thermostaten des Ansaugkrümmers oder am Zylinderkopf. Der letzte Einsatzfall besteht in der Installation von zwei Sensoren, von denen sich einer an der elektronischen Steuereinheit und der andere am Ventilator befindet. Alternativ ist es möglich, die Paarungsvorrichtungen an jedem der Zylinderblöcke anzuordnen.

Ein fehlerhafter Temperatursensor kann dazu führeneine signifikante Verschlechterung der Leistung des Fahrzeugs, erhöhter Kraftstoffverbrauch, Verschlechterung der Abgaszusammensetzung sowie eine allgemeine Verschlechterung des Fahrverhaltens.

Digitaler Temperatursensor

Nicht jeder kann das Merkmal jedoch sofort erkennenMerkmale, die auf einen Zusammenbruch hinweisen. Daher werden in dem Artikel weiter die Hauptmerkmale der Fehlfunktion berücksichtigt. Ein digitaler Temperatursensor im weitesten Sinne ist ein elektronisches Gerät. Das heißt, es gibt mehrere Geräte, die durch ein Netzwerk von Kabeln verbunden sind. Folglich ist das Hauptproblem eine schlechte Verdrahtung, eine unterbrochene Verbindung oder eine verrostete Verbindung. Ein besonderer Platz im Gerät ist außerdem ein Thermostat. Wenn es geöffnet ist, wird das Aufwärmen des Motors langsam und der Sensor wird ein Signal über die niedrige Temperatur des Motors geben. Für den Fall, dass ein bestimmtes Gerät nicht zum Modell Ihres Fahrzeugs passt oder gar nicht vorhanden ist, wird es auch Signale geben, dass der Motor die Betriebstemperaturwerte noch nicht erreicht hat.

Die Erkennung der vorhandenen Fehler des Temperatursensors kann mit einer gründlichen Sichtprüfung (Rost, Drahtbruch) oder während der Computerdiagnose erfolgen.