Kinderzimmer für Jugendliche sind nicht mehr geeignet. Ein Kind, das elf oder zwölf Jahre alt ist und manchmal viel früher, möchte schon etwas Erwachsener. Es kommt eine Zeit, in der es nicht so einfach ist, eine gemeinsame Sprache mit ihm zu finden, um zu verstehen, auch in Bezug auf die Organisation des Kinderraums. Ein Teenager hat seine eigene Meinung über Komfort und Gemütlichkeit, was oft nicht mit dem Geschmack seiner Eltern übereinstimmt.

Layout

Das Zimmer des Teenagers muss habenArbeitsbereich, wo der Tisch platziert wird, Regale für Bücher. Es ist wichtig, in diesem Bereich eine gute Beleuchtung zu organisieren. Vergessen Sie auch nicht den Lagerbereich und einen Ort zum Entspannen. Schließlich laden Jugendliche gerne ihre Freunde zu einem Besuch ein.

Während dieser Zeit des Lebens ist das Zimmer des TeenagersSynthese von Schlafzimmer, Bibliothek, Arbeitszimmer, Garderobe, Wohnzimmer. Und je älter das Kind wird, desto stärker ist die Rolle des Wohnzimmers und des Schrankes. Zu dieser Zeit besteht die Hauptaufgabe der Eltern darin, die Zonen richtig zu organisieren. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Kind die Sicht nicht durch zu schwaches oder scharfes Licht beeinträchtigt, und die notwendigen Gegenstände sind immer zur Hand.

In der Regel neigen Kinder in diesem Alter dazuFrei von überschüssigem Möbel und Zubehör. Sie experimentieren gerne, bevorzugen ständige Veränderungen, suchen nach ihrem Stil. Wenn möglich, ist es besser, dem Teenager ein größeres Zimmer zu geben. Der Arbeitsbereich sollte natürlich einen geräumigen Schreibtisch haben, wenn jedoch nicht viel Platz vorhanden ist, können Sie den Tisch als Fortsetzung der Fensteröffnung gestalten oder einen Klapptisch kaufen.

In der Umkleidekabine kann sich befindentraditionelle Garderobe. Sie können auch ein Zimmer im Raum für eine Mini-Umkleidekabine reservieren, die durch ein Regal oder einen Vorhang vom Rest des Raumes abgetrennt ist. Dies ist besonders wichtig, wenn dieses Zimmer für ein junges Mädchen ist.

Farblösung und Einrichtung

Das Zimmer des Teenagers muss nicht in der gleichen Farbgebung wie die gesamte Wohnung gestaltet sein. Vorzugsweise wird es ein unabhängiges Objekt sein.

Möbel sind am besten zu wählen, ein multifunktionales undmobil. Statt eines gewöhnlichen Bettes ist es besser, ein Schlafsofa zu kaufen, das nachts zum Schlafen genutzt wird. Dieses Design wird nicht nur den verfügbaren Platz erhöhen, sondern es wird auch viel beeindruckender aussehen, da Gäste, wie bereits erwähnt, besonders oft in diesen Raum kommen.

Der Lagerbereich kann bequem ausgestattet werdenRegale, die Licht, Luft, dekorative Funktion ausführen lassen, wenn Sie in den Regalen nicht nur Bücher und Lehrbücher, sondern auch Zubehör, Vasen mit Blumen, Fotografien, Gemälde. Eine interessante Lösung wird ein Rack in Form von Waben sein. Ein solches Gestell ist ein System von lichtdurchlässigen Schubladen. Interessant ist auch das Rack, das an Konsolen aufgehängt ist. Letzteres kann gewendet werden und verändert das Innere.

Material

Haben Sie keine Angst, mit Materialien zu experimentieren. Sie können nicht nur Holz, sondern auch Spanplatten, Faserplatten, Glas, Kunststoff wählen. Der Raum des Teenagers wird besonders beeindruckend aussehen, wenn Sie unerwartete Kombinationen von Plastik, Glas und Holz verwenden.

Fertig

Zum Veredeln ist es besser keine teuren Tapeten zu verwenden,Denn nach nur wenigen Monaten werden sie entweder gelangweilt sein und die Vorlieben des Kindes werden sich ändern, oder sie werden komplett mit Plakaten und Postern aufgehängt werden. Und halten Sie einen Teenager nicht davon ab, sich auszudrücken. Haben Sie keine Angst vor seinem Wunsch, die Wände mit Grafiken zu bemalen oder einen nicht standardmäßigen Kronleuchter aufzuhängen, da er seine ästhetischen Vorlieben und seinen ungewöhnlichen Geschmack ausdrücken wird. Höchstwahrscheinlich wird es in kurzer Zeit vergehen.