Wenn das Baby von den ersten Tagen des Lebens gefüttert wirdMuttermilch - das ist natürlich. Diese von der Natur selbst erzeugte Nahrung gibt dem kleinen Organismus alle wichtigen Spurenelemente und Vitamine. Es gibt jedoch Situationen, in denen es notwendig ist, ein künstliches Neugeborenes zu füttern.

künstliche Säuglingsfütterung

Warum passiert das?

Die Gründe dafür können mehrere sein:

  • Mangel oder unzureichende Milch von einer Frau;
  • die Mutter hat psychische Störungen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • schwerer Verlauf der Schwangerschaft;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • Stoffwechselstörungen beim Kind.

Auch künstliche Ernährung eines Neugeborenen kann durch verschiedene soziale und familiäre Gründe verursacht werden:

  • Unfähigkeit zu stillen aufgrund von Arbeit oder Studium;
  • Versagen des Babys von der Brust;
  • schlechte Gewichtszunahme des Neugeborenen;
  • Unwilligkeit der Mutter, das Baby zu stillen.

Fast alle diese Gründe, falls gewünschtSie können überwinden und sich weigern, ein künstliches Neugeborenes zu füttern. Wenn Stillen doch nicht möglich ist, empfiehlt es sich, einen Kinderarzt bezüglich der Regeln für die Verwendung von Mischungen zu konsultieren.

Flaschenfütterung

Füttern eines Neugeborenen: Wie wählt man eine Mischung?

Der Gastrointestinaltrakt und das Enzymsystem des Babys sind noch unvollständig. Daher ist es sehr wichtig, eine Qualitätsmischung zu wählen.

Bevor Sie ein Produkt kaufen, müssen Sie sorgfältig vorgehenUntersuche das Etikett. Damit die künstliche Fütterung des Neugeborenen nur Vorteile bringt, haben die Hersteller versucht, ein qualitativ hochwertiges Analogon zur Muttermilch herzustellen.

  • Eichhörnchen Diese in Mischungen enthaltene Komponente spielt nicht nur eine wichtige Rolle für das Wachstum von Geweben eines kleinen Organismus, sondern auch bei der Aminosäuresynthese.
  • Kohlenhydrate. Zur Anpassung der Kohlenhydrate an die Mischung Laktose hinzufügen. Es verbessert die Aufnahme von Mineralien sowie die Arbeit des Darms.
  • Fett Mischungen umfassen mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die nur in Fetten pflanzlichen Ursprungs vorliegen. Die körperliche Entwicklung des Kindes und die Bildung von Gehirnstrukturen hängen von ihnen ab.
  • Aminosäuren Für eine ausgewogene Ernährung benötigen Krümel Taurin und Carnitin. Sie müssen der angepassten Mischung hinzugefügt werden.
  • Oligosaccharide (präbiotische Fasern). Sie fördern das Wachstum von nützlichen Bifidobakterien im Darm. Dies schützt Ihr Baby zuverlässig vor Infektionen, Allergien und Dysbakteriose.

Künstliche Ernährung des Neugeborenen: Wie organisiert man den Prozess?
künstliche Fütterung eines Neugeborenen

Damit die Flaschenfütterung den größtmöglichen Nutzen bringt, sollten die folgenden Regeln beachtet werden:

  1. Wählen Sie eine Qualitätsmischung, die alle Bedürfnisse des Kindes erfüllt.
  2. Halten Sie sich strikt an die auf der Verpackung angegebenen Kochregeln.
  3. Halten Sie die Utensilien sauber.
  4. Wenn das Baby gestillt wird und die Mischung die Rolle der Nahrungsergänzung spielt, füttern Sie die Krümel mit künstlicher Ernährung erst nach dem Auftragen auf die Brust und nicht umgekehrt.
  5. Wenn das Baby eine allergische Reaktion in Form eines Hautausschlags hat, muss diese Mischung abgebrochen werden und nach Absprache mit dem Kinderarzt eine geeignete Option gewählt werden.

Wenn ein künstliches Neugeborenes gefüttert wirdmüssen, dann sollten Sie alles tun, damit die Krume die Veränderung nicht spürt. Das Baby ist warm und die Arme sind besonders für seine Mutter notwendig. Es ist notwendig, das Baby so oft wie möglich in die Arme zu nehmen, mit ihm zu sprechen.

Qualitativ hochwertige Ernährung, Kommunikation und Liebe - das braucht Ihr Baby für eine harmonische Entwicklung.