Das Kreuz ist für Christen von großer Bedeutung. Am Kreuz wurde der Herr gekreuzigt, das Kreuz ist ein Symbol der Errettung. Das Wort "getauft" in der Kirche hat zwei Bedeutungen. Die Taufe ist ein Sakrament, das das Leben in der orthodoxen Kirche beginnt. Getauft zu sein bedeutet, die Taufe zu empfangen.

Wie man sich in der Kirche taufen lässt

Wer hat das Abendmahl erfunden?

Zu Sowjetzeiten wurde geglaubt, dass alle Sakramente,Kirchenkanonen werden erfunden, um Geld von Gläubigen zu erhalten. Aber ein sorgfältiges Studium der Geschichte der Kirche bestätigt, dass jedes Sakrament seine Grundlage in den evangelischen Ereignissen hat. Die Taufe war von alters her bekannt als Symbol der Reinigung von Sünden und dem Beginn eines neuen Lebens. Sogar Johannes der Täufer führte diesen Ritus während seiner Predigt durch, und für das Volk Israel war dies kein neues Ritual. So ist die Taufe einer der ältesten Riten der Reinigung, der Beginn eines neuen Lebens.

Ritual, Ritus und Sakrament

Über verschiedene christliche Traditionen sprechend,Moderne Journalisten verwechseln diese Konzepte oft. Aber für den Gläubigen haben diese Worte eine grundlegend andere Bedeutung. Ritus ist eine traditionelle Abfolge von Handlungen, eine Gewohnheit, die beobachtet wird, aber keine grundlegende Bedeutung hat. Das Sakrament ist der Moment des Einflusses des Heiligen Geistes auf den Menschen. Die gründliche Abfolge von Gebeten und Handlungen ist dafür nicht immer grundlegend. Wie richtig ist es, in der Kirche getauft zu werden, damit das Geheimnis geschehen kann?

Wie ist es normalerweise?

Normalerweise ein Erwachsener, Taufe erhalten,bezeugt, dass er einen starken Glauben an seinen Gott hat, dass er bereit ist, ein christliches Leben zu beginnen. Um dies zu tun, sollte jeder Erwachsene die Grundlagen des Glaubens kennen, in der Lage sein, sich in der Kirche richtig taufen zu lassen, dh sich selbst mit dem Zeichen des Kreuzes zu überschatten.

Kirchenkanonen
Ein erwachsener Paten ist nicht erforderlich. Die Taufe in der Orthodoxie kann sowohl über das Kind als auch über den Erwachsenen begangen werden. Es wird angenommen, dass seine spirituelle Erziehung in der Verantwortung der Paten liegt. Daher müssen sie orthodoxe Gläubige sein. Wie tauft man ein Kind in einer Kirche und warum ist es notwendig?

Was gibt die Taufe?

Ein Baby nach der Taufe kann teilnehmenSakramente der Heiligen Orthodoxen Kirche, um ein kirchliches Leben zu leben. Wenn also die Eltern an ihre Kinder glauben, ist es unbedingt notwendig, ihn zu taufen. Aber wenn die Eltern selbst nicht zur Kirche gehen, wird niemand im Glauben das Kind erziehen, dann sollte das Kind nicht getauft werden.

Glaube an deinen Gott
In diesem Fall wird es viel besser für ihn seinim Erwachsenenalter unabhängig getauft zu werden, als sich taufen zu lassen, sich aber wie ein Ungläubiger zu benehmen. Wenn in der Familie nur die Großmutter weiß, wie man sich in der Kirche richtig taufen lässt und die Eltern überhaupt nicht religiös sind, lohnt es sich, die Wahl der Paten sehr genau zu betrachten.

Das Zeichen des Kreuzes

Das Wort "getauft" hat eine weitere Bedeutungbedeutet eine besondere Bewegung der Hand, in der die Person das Symbol des Kreuzes auf sich selbst darstellt. Alle Christen werden in der Kirche getauft und wenn sie beten: Katholiken, Orthodoxe und Protestanten. Aber jeder Nennwert schreibt vor, auf verschiedene Arten zu falten, sich anders zu kreuzen. Und die Orthodoxen stellen einen großen Zeige- und Mittelfinger zusammen, und der kleine Finger und der anonyme Finger werden auf die Handfläche gedrückt. Wie man in der Kirche getauft wird, muss man wissen, wenn man das Abendmahl macht.