Heute werden wir an der Frist für die Abgabe einer Erklärung interessiert seinauf die Einkommensteuer. Im Allgemeinen ist diese Frage sehr einfach. Nur der Prozess verfügt über eine Vielzahl von Funktionen und Alternativen, die Sie kennen müssen. Zum Beispiel, wie Sie die Berichterstattung ausfüllen. Oder, wer sollte und wie oft dem Staat die Gewinne und aufgelaufenen Verluste melden. Wenn Sie das alles gründlich verstehen, wird kein Steuerbericht für Sie nicht schrecklich sein. Fangen wir so schnell wie möglich an.

Frist für die Einreichung einer Gewinnsteuererklärung

Gewinnsteuer

Aber zuerst finden wir heraus, worüber wir berichten sollten. Es hat sich bereits gezeigt, dass wir an der Frist für die Abgabe einer Erklärung zur Einkommensteuer interessiert sein werden. Welche Art von Zahlung ist das?

Es ist nicht schwer zu erraten, dass wir über das sprechenEinkommen. Die Steuer wird auf natürliche Personen, juristische Personen und Organisationen erhoben. Das heißt, mit jedem, der nur ein offizielles Einkommen hat. Es gibt Ausnahmen zu den Regeln, aber nicht immer. Meistens sind sie einfach von Steuern befreit und nicht von der Berichterstattung. In jedem Fall müssen Sie über Ihre Gewinne berichten. Und es spielt keine Rolle, ob es besteuert wird oder nicht.

Die Gewinnsteuer ist ein Beitrag, derregelmäßig berechnet. Die Berichterstattung in verschiedenen Fällen ist vielfältig. Es hängt alles davon ab, wie genau das Einkommen erhalten wurde und welches Steuersystem in diesem oder jenem Fall stattfindet.

Vierteljährlich

Zum Beispiel ist ein ziemlich häufiger FallQuartalsbericht. Gilt für bestimmte Organisationen. Gleichzeitig müssen Sie ständig Berichte erstellen. Einmal im Vierteljahr, ein halbes Jahr und auch in 9 Monaten. Und natürlich bis zum Ende der Steuerberichterstattung - bis zum 30. April eines jeden Jahres.

In diesem Fall gibt es eine Einschränkung. Die Steuererklärung (Einkommenssteuer) in diesen oder anderen Fällen muss der zuständigen Dienststelle spätestens 28 Tage nach dem Ende der Steuerperiode vorgelegt werden. In der Praxis versuchen sie alle Manipulationen mit Berichten viel schneller durchzuführen.

Füllen Sie die Einkommensteuererklärung aus

Jahr

Es gibt auch eine sehr interessante Regel. Es wird, wie in der Vergangenheit, an juristische Personen sowie Organisationen verteilt. Wie wir bereits festgestellt haben, variiert die Frist für die Einreichung der Einkommensteuererklärung. Es kann ein Viertel, neun Monate, sechs Monate sein. Und Sie müssen spätestens 28 Tage nach Ende des Zeitraums einen Bericht vorlegen. Da ist nichts Schwieriges dabei.

Aber das Obligatorische (und, wie viele meinen, am meisten)wichtig) der Bericht ist jährlich. Es ist nicht schwer zu erraten, es wird einmal im Jahr zusammengestellt. Der Quartalsbericht gilt zu einem bestimmten Zeitpunkt, aber der Jahresbericht für das Vorjahr. Das heißt, Sie berichten 2016 für 2015 und so weiter.

Auch er hat seine eigenen spezifischen Fristen. Sie müssen die Erklärung (Einkommensteuer) ausfüllen und vor dem 28. März eines jeden Jahres den Steuerbehörden vorlegen. Gleichzeitig werden, wie bereits erwähnt, Informationen für die Vorperiode gemeldet. Da ist nichts Schwieriges oder Besonderes. Solche Regeln sind in Russland etabliert.

Formen von Abschlüssen

Vereinfachtes System

Formen von Kontoauszügen enthalten nichtnur Standardfälle, aber auch spezielle Besteuerungssysteme. Die Sache ist, dass einige Unternehmen (und Einzelpersonen) einige spezielle Formen der Berichterstattung an den Staat wählen. Zum Beispiel durch "vereinfacht". Dies ist der häufigste Fall in Bezug auf Einzelpersonen.

Wenn Sie eine LLC haben, dann die Frist für die ErklärungDie Gewinnsteuer mit STS wird jährlich erhoben. Einmal im Jahr müssen Sie dem Staat über Ihr Einkommen berichten. Zur gleichen Zeit für die LLC ist die Frist bis zum 31. März festgelegt.

Am häufigsten wird diese Form verwendetAktivitäten wie IP. Dies gilt insbesondere nicht für Unternehmen und Organisationen, sondern für Einzelpersonen. Auch für sie der Jahresbericht. Nicht vierteljährlich, halbjährlich und so weiter. Einmal jährlich müssen die Steuerbehörden Informationen über ihre Einnahmen und Ausgaben (in einigen Fällen) erhalten. Gleichzeitig kann die SPE der USN bis zum 30. April eines jeden Jahres Bericht erstatten. Es ist dieser Zeitraum, der für alle als Steuerberichterstattungszeitraum gilt.

"Vmenenka"

Auch spezielle Formen von Abschlüssenschließe das UTII-System ein. Es wird immer noch "winzig" genannt. Nicht das häufigste Phänomen, aber es kommt vor. Bedenken Sie jedoch auch, dass Sie oft Ihr Einkommen melden müssen. Einmal im Viertel.

Quartalsbericht wird in diesem Fall seinEinreichung spätestens bis zum 20. Tag des Monats, der auf das Ende des Berichtszeitraums folgt. Andernfalls, wenn Sie nicht innerhalb der Frist "treffen", können Probleme beginnen. Also bitte bedenkt diese Tatsache.

Quartalsbericht

Im Prinzip sind dies alle Grundregeln, dienur kann unser heutiges Thema berühren. Die Frist für die Einreichung der Einkommensteuererklärung wurde gefunden. Und was kommt als nächstes? Welche Eigenschaften hat das?

Für Einzelpersonen

Aber beeil dich nicht. Einzelpersonen müssen, wie bereits erläutert, ebenfalls Einkommensteuer zahlen. Auch wenn sie nicht als Einzelunternehmer registriert sind. Zum Beispiel wird die Einkommenssteuer erhoben, wenn Sie eine Immobilie vermieten. Oder wenn man es verkauft. Für all das ist es notwendig, dem Staat zu berichten.

Aber in welcher Hinsicht ist es notwendig, innerhalb zu bleiben? Kurzzeitig fliehen und versuchen, die Deklaration (Einkommensteuer) auszufüllen ist nicht nötig. Die Sache ist, dass Individuen jedes Recht haben, einmal im Jahr über ihre Gewinne zu berichten. Darüber hinaus wird diese Option von den Steuerzahlern genutzt.

Gleichzeitig ist der Begriff ziemlich human eingestellt. Es ist genau das gleiche wie für IP. Das heißt, Sie müssen die Einnahmen des Vorjahres vor dem 30. April berücksichtigen. Aber mit der Zahlung von Steuern ist alles viel einfacher. Aber darüber etwas später. Die Hauptsache, denken Sie daran: Einzelpersonen sind für ihre Gewinne einmal jährlich bis zum 30. April verantwortlich. Es ist wichtig.

Abschluss der Einkommensteuererklärung

Zahlung von Steuern

Aber zu welcher Nummer müssen Sie in diesem oder jenem Fall Steuern zahlen? Angenommen, für den Gewinn der Berichterstattung zusammengestellt und mit dem Steuerdienst eingereicht. Was weiter? Soll ich sofort bezahlen oder nicht?

Nein. Sowohl Organisationen als auch Einzelpersonen haben ihre eigenen Regeln in dieser Angelegenheit. Im Allgemeinen hängt alles von der Form Ihrer Berichterstattung ab. Und der Zeitraum, in dem Sie Dokumente an die Steuerbehörden ablegen.

Also, für Organisationen ist die Zahlung von Steuern nicht möglichmehr als 28 Tage nach der Erklärung des Gewinns (vierteljährlich). Und wenn ein Jahresbericht verwendet wird, müssen Sie gleichzeitig bis zum 28. März jedes Jahres zahlen. Nicht später. Früher ist es möglich, es wird eine Anzahlung geleistet. Sehr praktisch und üblich bei Unternehmen.

Aber für Einzelpersonen und IP (LLC) mit USN, nicht alleso stark begrenzt. Gewinnsteuern haben sie in der Regel bis zum 15. Juli eines jeden Jahres zu zahlen. Eine Anzahlung ist am 30. April festgelegt. Der Vorstoß wird übrigens am häufigsten gewählt. Die Praxis zeigt, dass die Gewinne zu berücksichtigen und sofort mit Schulden umzugehen - das wird IP und Einzelpersonen von unnötigen Problemen in der Zukunft retten. Sie haben bezahlt und vergessen.

Einkommensteuererklärung

Über das Füllen

Wir müssen über die Einkommenssteuer berichten. Die Erklärung, deren Ausfüllung, wie wir bereits festgestellt haben, schwierig ist, wird den Steuerbehörden zu verschiedenen Zeiten vorgelegt. Dennoch ändert sich das Prinzip der Erstellung des Berichts nicht. Jetzt können Sie die relevanten Dokumente sowohl manuell als auch elektronisch mit speziellen Anwendungen ausfüllen. Es ist die zweite Option, die bei den Bürgern sehr gefragt ist.

Was brauchst du für das Reporting? Natürlich, Informationen über den Steuerzahler. Welche, hängt davon ab, wer der Zahler ist. Wenn eine Einzelperson oder ein privater Unternehmer - genug Passdaten und TIN. Aber Organisationen sollten ihre eigenen Anforderungen haben. Und sie werden in den speziellen Feldern in den Berichten angezeigt.

Informationen über Einnahmequellen stören ebenfalls nicht. Sie sind obligatorisch. Und über die Kosten, wenn sie verfügbar sind, vergessen Sie dies auch nicht. So werden alle Informationen nicht nur dokumentiert, sondern auch in der Deklaration festgehalten.

Im Prinzip ist nichts mehr erforderlich. Es genügt, ein spezielles Programm zu öffnen, dort eine Form von 3-NDFL zu wählen und alle relevanten Felder auszufüllen. Wenn Dokumente oben aufgeführt sind, besteht kein Problem damit. Schließlich sind alle Bereiche sehr einfach zu verstehen. Am Ende des Prozesses, klicken Sie auf "Generate" - Holen Sie sich die fertige Erklärung. Es bleibt zu unterschreiben und bei den Steuerbehörden einzureichen.

Zinsen auf Steuern

Und jetzt das Wichtigste: Wie viel müssen Sie in diesem oder jenem Fall für Profit bezahlen? Was ist die Steuer in Russland für die erhaltenen Mittel? Die rechtzeitige Berichterstattung ist nur die halbe Miete. Ein wichtiger Punkt ist die direkte Zahlung der Einkommensteuer.

Alles hängt davon ab, wer der Zahler istSteuern. Und unter welchem ​​Steuersystem funktioniert es? Organisationen in der Russischen Föderation zahlen 20% der Gewinne, ausländische Unternehmen - 30%, Einzelpersonen - 13%, und "vereinfacht" sollte gegeben werden oder 6% oder 15.

Steuererklärung

Nichts schwer in den Berechnungen wird nicht. Die Steuerbemessungsgrundlage (Einkommenskosten) wird mit den erhaltenen Zinsen multipliziert - der Betrag wird bezahlt. Weitere Berichterstattung (falls Sie dies noch nicht getan haben) wird bei den Steuerbehörden eingereicht und dann erfolgt die Zahlung.