Fast alle Internetnutzer treffen sich regelmäßig auf verschiedenen Seiten und Diensten, die Wörter enthalten: Google Contextual Advertising, in verschiedenen Kombinationen.

Blogger mit Erfahrung und Webmaster sind sich dieser Begriffe und der Vorteile kontextueller Werbung bewusst.
Die Einzigartigkeit des Inhalts, die einzige Form der Werbung ist, die ebenso gut als Werbetreibenden und Web-Meister und normalen Internet-Nutzer betrachtet wird.

Google Contextual Advertising - was nutzt es?
Die Essenz kontextueller Werbung spiegelt sich in derTitel. Kontext bedeutet das Wesen oder die Bedeutung. Auf der Grundlage des Wesens oder der Bedeutung einer von einem Benutzer in einem Browser durchgeführten Suchanfrage ermittelt der Google-Roboter das Interesse des Benutzers.
Das Interesse des Benutzers am Roboter ist nicht bestimmtStatistiken. Auf der Grundlage der Analyse und Bewertung der Anfrage wählt der Roboter die am besten geeigneten Internet-Ressourcen (unter den beworbenen) aus, die für den Benutzer von Interesse sind.
Dadurch fügt der Roboter die ausgewählten Internetressourcen zusätzlich zu den Hauptergebnissen der Suche bei Bedarf hinzu, daneben wird er jedoch mit Farbe markiert.

Google kontextbezogene Werbung, die vorhanden istfunktioniert auf vielen Seiten nach dem gleichen Prinzip. Der Unterschied besteht darin, dass der Roboter den Inhalt der Website analysiert und Anzeigen darauf platziert, was die Seite in ihrer Bedeutung ergänzt.
Eine solche Werbung ist für den Benutzer bequem, weil Er kann sofort über einen Werbelink zu einer anderen Ressource gehen, indem er die Suchmaschine und die Notwendigkeit einer neuen Anfrage umgeht.
Die Annehmlichkeiten, die der Nutzer durch kontextbezogene Werbung erhält, zahlt jemand.

Die Einnahmen aus Werbung google adsense basieren auf dem System der Abrechnungen zwischen dem Webmaster und dem Werbetreibenden, in dem Google als Vermittler fungiert.
Der Inserent platziert seine kurze Anzeige gegen eine Gebühr im AdWords-Dienst. Webmaster bietet Google AdSense-Service seine Website oder andere Ressource für Werbung.

Wenn ein Nutzer über den Werbelink google adsense wechselt, entzieht dieser dem Advertiser einen bestimmten Betrag und stellt ihn über den google adsense Service zugunsten des Webmasters ein.

Wenn der Benutzer den Übergang nicht vorgenommen hatWerbelink, der Werbetreibende verliert nichts, er zahlt AdWords nur die perfekte Nutzeraktion. Damit die Einnahmen des Webmasters spürbar werden, sollte seine Ressource von den Nutzern gut besucht sein.

Alle Prozesse arbeiten im automatischen Modus. Ein Werbetreibender kann die täglichen Statistiken seiner Werbekampagne in AdWords verfolgen. Der Webmaster kann tägliche Statistiken im Google AdSense-Dienst verfolgen.

Um Google-Werbung platzieren zu können, muss sich der Webmaster bei dem Google-Adsense-Dienst registrieren und ihm seine Web-Ressource zur Platzierung von kontextbezogener Werbung anbieten.

Der Registrierungsprozess ist ziemlich einfach, aber mitNutzungsregeln sollten im Voraus konsultiert werden. Webmaster sollte seine Rechte an Google Adsense auf dem Dienst, der dem Dienst angeboten wird, bestätigen. Zu diesem Zweck wird dem Webmaster eine detaillierte Anleitung angeboten. Nach dem Registrieren der Ressource muss diese moderiert werden.

Wenn die Site des Webmasters für die Platzierung akzeptiert wirdWerbung, Webmaster erhält Zugang zu Werbemitteln. Der Google AdSense-Service bietet dem Webmaster eine große Auswahl an Anzeigen. Sie können den Typ des Anzeigenblocks in einem großen Bereich von Werbebuchungen bis hin zu verschiedenen Bannern auswählen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Farben der Anzeigenblöcke für das Website-Design auszuwählen. Es gibt viele zusätzliche Einstellungen, die es dem Webmaster ermöglichen, kontextbezogene Werbung so effizient wie möglich für ihre Ressource zu optimieren.

Einer der Gründe für die Popularität des Dienstes ist, dassMit Google Contextual Advertising können Sie den Service google adsense web mit fast neuen und schlecht aufgedrehten Websites nutzen. Es genügt, mehrere Besucher pro Tag zu empfangen, damit die Seite moderiert werden kann.
Zum Vergleich: Um Mitglied eines ähnlichen Dienstes von Yandex zu werden, benötigen Sie eine Website mit mindestens 300 Besuchern pro Tag.