N.Nekrassow arbeitete in den 40-70-er Jahren des XIX. Jahrhunderts, was für die Geschichte Russlands kompliziert wurde. Es war eine Zeit der aktiven sozialen Erholung, verursacht durch eine lange Zeit der Reaktion und Enttäuschung nach der Verabschiedung des lang ersehnten Manifestes zur Aufhebung der Leibeigenschaft. Die soziopolitische Situation in der Gesellschaft hat die Hauptthemen der Arbeiten von Nekrassow NA - einem demokratisch gesinnten Kämpfer für die Freiheit der Menschen - bestimmt.

"Ich wurde gerufen, um von deinen Leiden zu singen ..."

Dieser Ausdruck des Dichters selbst spiegelt vollständig widerdie Hauptstoßrichtung seiner Gedichte und Gedichte. Schwerer Anteil der russischen Bevölkerung und insbesondere die Bäuerinnen ( „Troika“, „On the Road“), Gesetzlosigkeit und Willkür, das in dem gelandeten Russisch ( „Reflections von der Veranda“), das Schicksal von Intellektuellen herrscht in Angriff genommen auf dem schwierigen Weg des Kampfes ( " Erinnerung an Dobroljubow „), eine Leistung der Dekabristen und ihren Frauen (“ Großvater „“ russische Frauen ‚), die Ernennung des Dichters und Poesie (‘ Muse „“ Dichter und Bürger „) - das sind die wichtigsten Themen, die Werke von Nekrassow decken. Er hat eine große Linie der Liebe ( „Wir sind die dummen Leute ...“, „Anerkennung“), der Schönheit und Größe der russischen Natur ( „Frühling“, „Berge“). Mehrere Gedichte, darunter „General Toptygin“ und „Großvater Mazzei und Hasen“, geschrieben besonders für Kinder. Der Höhepunkt der Kreativität, natürlich war das Gedicht „Wer in Russland gut lebt“, die ein weites Panorama des Lebens der einfachen Menschen ist.

Werke von hässlich

Die Ursprünge der Texte des Dichters

Vielleicht wären die Werke von Nekrassow nicht so gewesenwahrheitsgemäß und ausdrucksvoll, wenn sie nicht auf eigenen Beobachtungen und Erfahrungen des Autors beruhen. Zum ersten Mal sah er Grausamkeit gegenüber einer anderen Person in seiner Kindheit. Sein despotischer Vater griff wiederholt seine Fäuste nicht nur bei den Leibeigenen, sondern auch bei seiner Frau an, die schon damals in der Seele des Jungen einen Protest gegen die Unterdrückung der Frau provozierte. Später drückt er seine Kindheitseindrücke und grenzenlose Liebe für Elena Andrejewna aus, die zu endlosem Leid verurteilt ist, in den Gedichten "Mutter", "Ritter für eine Stunde", "Bayushki-bai" usw.

Der kleine Nikolai sah menschliche Qual undUfer des großen russischen Flusses, wo eines Tages die erschütternde Stoßstange ("An der Wolga") sah. Und auf der breiten Straße, die Greshnev passierte, bewegten sich ständig Menschen auf der Suche nach Arbeit, und manchmal wurden auch Sträflinge geschickt. So entstanden nach und nach Selbstbewusstsein und Orientierung von fast jedem Werk von Nekrassow.

War in der Kindheit des Dichters und der hellen Seite. Viele prächtige Bilder der russischen Natur, in poetischen Linien nachempfunden, wurden auch zum Ergebnis des Lebens und der Beobachtungen im Nachlass seines Vaters.

Nicholas Alekseyevich war sehr traurig, beginnendunabhängiges Leben in St. Petersburg. Der Unterstützung von zu Hause beraubt, erlebte er Armut und Hunger. Aber die Mühsal des Lebens milderte nur den zielstrebigen jungen Mann und half, Anerkennung zu erreichen.

Themen von Arbeiten des Nekrasov

Die besten Werke von Nekrasov

Das Debüt des Novizenpoeten war ein Gedicht "InStraße ", die ihm das enthusiastische Lob von V. Belinsky brachte. Dann wurden etwa 10 Jahre Nikolai veröffentlicht in Zeitschriften, darunter „Contemporary“, deren Veröffentlichung er beschäftigt war. Und erst 1856 erschien eine Gedichtsammlung "NA Nekrasov". Er erregte universelle Anerkennung unter den progressiv gesinnten Teilen der Gesellschaft und brachte dem Autor einen wahren Ruhm. „Dichter und Bürger“ (offenes Buch), „Schkolnik“ „unkomprimiert Band“, „Zu den Leiharbeitnehmer“, „Lullaby“, das Gedicht „Sasha“ - ist nur ein kleiner Teil des Bildes durch den Dichter über die wahre Lage der russischen Bauern gemalt.

Wenn wir über die Kreativität der 60-70-er Jahre sprechen, dannhier jede Arbeit Nekrasov - „Eisenbahn“, „Vlas“, „Bauernkinder“, „Orin, die Mutter eines Soldaten“, „Elegy“, ein Gedicht über die Dekabristen, „Frost, Red Nose“, „Hausierer“ usw. -. nicht nur er erzählt von der Not der Menschen, ihre Hoffnungen und Enttäuschungen, sondern zeigt auch seine Kraft, Schönheit, versteckte Macht. Frischer Strom ist in den Kindergarten und die Landschaft Texte fühlte (zB „Green Noise“).

beste Werke von hässlich

"Wer lebt gut in Russland"

Gedicht-Epos - das bestimmt das Genre davonDie Arbeit von Nekrassow, geschrieben bereits in der Zeit nach der Reform. Dank der Bewegung in Zeit und Raum, Treffen von Helden mit Vertretern verschiedener Klassen, geht die Einführung von folkloristischen Elementen für den Leser eine ganze Epoche aus dem Leben des russischen Volkes. Hier sind die Charaktere stark und willensstark, respektvoll. Aber der Autor versucht, die in den Titel gestellte Frage zu beantworten, und bringt den Leser nach und nach zum Bild eines jungen Kämpfers für universelle Interessen, der fähig ist, die Massen zu inspirieren und aufzuziehen.

Arbeit einer einfachen Eisenbahn

Im Allgemeinen können Sie die Arbeit von NA Nekrasov charakterisieren - dem Schöpfer einer großen Anzahl von Werken, die in die Liste der besten klassischen Gedichte und Gedichte aufgenommen wurden.