Weltanschauung und Einstellung: Nur wenige werden genau erklären können, worin der Unterschied zwischen diesen beiden philosophischen Konzepten besteht. Und sie sind übrigens jene unsichtbaren Kräfte, die täglich das Leben einer Person kontrollieren. Und wenn sich die Weltanschauung irgendwie auf die eigene Logik stützen kann, dann wirft die Weltanschauung viel mehr Fragen auf.

Und deshalb wird es sehr angemessen sein darüber zu reden, wie,Was dahinter liegt, auf den ersten Blick unverständlich, ein Wort. Und zu erkennen, wie das Weltbild unsere Lebensentscheidungen beeinflusst und ob es möglich ist, es zu ändern.

Einstellung ist

Was sagt uns die Philosophie?

Dieses Konzept wurde von Wissenschaftlern und Philosophen eingeführtnoch immer in der Urzeit. Die Weltsicht ist also die Wahrnehmung der Realität durch Gefühle und Emotionen. Aber die Weltsicht ist die etablierten Prinzipien und Ansichten über das Leben.

Das ist der Hauptunterschied zwischen den WeltanschauungenDie Einstellung ist, daß das erstere direkt durch das Wissen und die Erfahrung des Menschen bedingt ist, und das letztere ist oft sein angeborener Charakter. Und doch beeinflussen sie gleichermaßen, welche Entscheidungen ein Individuum treffen wird, um seine Ziele zu erreichen.

Wie verstehst du die Prinzipien der Einstellung?

Also, versuchen wir herauszufinden, wiees funktioniert die Einstellung. Schließlich ist es trotz einer so kurzen Erklärung aus dem Handbuch zur Philosophie noch nicht leicht, dieses Konzept von Anfang an zu verstehen.

Weltanschauung und Einstellung

Eine Weltanschauung ist ein Teil jedes Individuums,Die Wahrheit davon kann nicht gesehen werden, bis Sie etwas über seine Existenz erfahren. Genauer gesagt - bis Sie darüber nachdenken, wie sehr unsere Emotionen beeinflussen können, wie wir die Welt um uns herum sehen.

Zum Beispiel nehmen Pessimisten alles im Dunkeln wahrTöne, und ihr emotionales Spektrum ist oft zu grau. In dieser Hinsicht neigen sie dazu, sich an die Idee zu halten, dass die ganze Welt ein mürrischer und dumpfer Ort ist. Im Gegensatz dazu neigen Optimisten dazu, alles in zu fröhlichen und warmen Farben zu sehen.

Eine Weltanschauung ist ein unkontrollierter Mechanismus oder eine erworbene Schicht menschlichen Bewusstseins?

In Anbetracht all der oben genannten,die logische Frage: "Ist es möglich, Ihre Wahrnehmung zu verändern oder ist sie unveränderlich?" Ursprünglich glaubten viele Philosophen, dass die Weltanschauung ein angeborenes Geschenk eines Menschen ist, der bei seiner Geburt erscheint. Daher können Sie es nicht ändern.

Im Laufe der Jahre hat jedoch die Philosophie gestärkt undergänzt durch die Arbeiten von Wissenschaftlern, die nicht nur die westliche, sondern auch die östliche Schule studieren. Und ihre Ansichten unterschieden sich von den zuvor genannten. Eine direkte Bestätigung dafür ist die spirituelle Praxis buddhistischer Mönche, die grundsätzlich in der Lage ist, das Weltbild einer Person zu verändern.