Sicher haben viele Leute zumindest einmal darüber nachgedacht,Wie viele Knochen hat eine Person. Es ist dank der Anwesenheit einer großen Anzahl von Knochen, dass die Menschen ziemlich komplexe Manipulationen mit ihren Fingern durchführen, ihren Körper biegen und lockern, und es sind die Knochen, die die inneren Organe vor äußeren Einflüssen schützen. Das Skelett eines neugeborenen Kindes besteht aus mehr als dreihundert Knochen. Wenn ein Mensch jedoch aufwächst, vereinigen sich einige Knochen, so dass im erwachsenen Körper die Anzahl der Knochen etwa 206-208 beträgt. Seltsam wie es klingt, aber es ist richtig zu sagen, wie viele Knochen eine Person nicht möglich erscheint.

Wenn eine Person geboren wird, seine Knochenweich genug, aber irgendwann werden sie härter und einige von ihnen wachsen zusammen. Zum Beispiel gibt es am Schädel eines Babys sogenannte Fontanellen - Stellen, an denen Bindegewebe vorhanden ist, das später durch Knochengewebe ersetzt wird. Später, an der Stelle der Fontanelle, vereinigen sich die Knochen, und dieser Ort wird kaum wahrnehmbar. Über wie viele Knochen eine Person in verschiedenen Quellen verfügt, wird unterschiedliche Information angezeigt, aber man kann mit Sicherheit sagen, dass es mehr als zweihundert von ihnen gibt.

Knochen einer Person in Grad der Härte manchmalverglichen mit Stahl, aber sie sind wegen ihrer porösen Struktur viel einfacher. Knochengewebe wird aus Zellen und interzellulärer Substanz gebildet, die reich an Mineralbestandteilen ist. Draußen ist jeder Knochen mit dem Periost bedeckt, das wiederum von zahlreichen Blutgefäßen durchzogen ist, die den Knochen versorgen. Die Struktur der menschlichen Knochen ist so, dass sie absolut unempfindlich sind, die Nervenenden sind nur im Periost vorhanden. In der Kindheit, der Vorteil im Knochengewebe von organischen Substanzen gibt Knochen Elastizität und Elastizität. Bei älteren Menschen und besonders bei älteren Menschen verursacht das Vorherrschen von anorganischen Substanzen die Zerbrechlichkeit von Knochen.

Struktur von Knochen, sowie ihre Form sind sehr unterschiedlich. Im menschlichen Körper gibt es flache, röhrenförmige und gemischte Knochen sowie lufttragende Knochen. Bei den Röhrenknochen ist es üblich, lang (Femur und Humerus, Schienbein, Unterarmknochen) und kurz (Metatarsusknochen, Fesselknochen, Fingerknochen) einzuschließen. Die Entlastung der Knochen sowie ihre Form hängen direkt davon ab, wie das Muskelgewebe an ihnen befestigt ist. Verbindet sich der Muskel mit Hilfe von Sehnen mit dem Knochengewebe, bildet sich am Übergang ein Kamm, ein Hügel oder ein Appendix. Wenn das Muskelgewebe direkt mit dem Periost kombiniert wird, bildet sich an der Verbindungsstelle eine Vertiefung.

Im Knochen, in den Zellen der schwammigen Substanz undKnochenmark, ist das Knochenmark. Neugeborene in allen Knochen des Skeletts enthalten rotes Knochenmark, das schützende und hämatopoetische Funktionen erfüllt. Es ist ein Netzwerk von speziellen retikulären Fasern und Zellen. Bei Erwachsenen enthält das rote Knochenmark nur die Zellen der schwammartigen Substanz der flachen Knochen. In den Knochenmarkhöhlen der Röhrenknochen befindet sich ein gelbes Knochenmark, das durch ein reinkarniertes retikuläres Stroma mit fettigen Einschlüssen repräsentiert wird.

Der dickste Knochen im menschlichen Körper istOberschenkelknochen. Es ist extrem schwierig, zu brechen, aber der Bruch dieses Knochens kann zu ziemlich ernsten Folgen führen. Neben dem Femur ist eine Arterie, wenn sie beschädigt ist, kann eine Person viel Blut verlieren.

Wie viele Knochen hat eine Person, sagen wir,tatsächlich ist es ziemlich schwierig. Unterschiedliche Menschen haben eine unterschiedliche Anzahl von Knochen. Zum Beispiel haben einige zusätzliche Rippen, und jemand hat einen sechsten Finger. Ungefähr eine von zwanzig Personen hat eine zusätzliche Rippe, was interessant ist - bei Männern ist das Vorhandensein von überschüssigen Rippen häufiger als beim schönen Geschlecht. Manche Menschen haben mehrere zusätzliche Knochen in den Fußgewölben.