Soziale Kommunikation ist die Übertragung von Informationenan großen oder kleinen Gruppen des Publikums. Es wird durch Symbole und Zeichen übertragen. Mit der rasanten Entwicklung der Technologie hat diese Art der Kommunikation verschiedene Formen gefunden, was leider nicht zu einer Steigerung ihrer Effektivität führt. Einige Theoretiker betrachten dieses Phänomen auch als eine Möglichkeit, große Gruppen von Zuhörern zu beeinflussen, mit deren Hilfe die Ziele derer, die Informationen übersetzen, realisiert werden.

Soziale Kommunikation: ein Merkmal

Im Prozess der Kommunikation sind 5 Elemente beteiligt, ohne die es nicht realisiert werden kann:

  • Communicator - derjenige, der die Übertragung initiiert und in Sprache, Text, Audio und Video formt;
  • Die Nachricht selbst;
  • Der Kanal, über den die Kommunikation mit dem Publikum hergestellt wird;
  • Zielgruppe, an die Informationen gesendet werden;
  • Der Zweck der Übertragung und der Grad der Wirksamkeit der Kommunikation (Auswirkungen).

Also, soziale Kommunikationzeichnet sich durch die Verfügbarkeit bestimmter Informationen aus, die über einen Kommunikationskanal mit einem breiten Publikum verbreitet werden, deren Zweck es ist, das Verhalten, Emotionen und Gefühle von Menschen zu beeinflussen. Es gibt auch ein solches Informationsangebot, das sich ausschließlich auf die intellektuelle Entwicklung der Massen und die Erweiterung ihres Horizonts konzentriert. Eine solche Tonhöhe zeichnet sich durch Neutralität und die maximal mögliche Objektivität ohne Bewertungselemente aus.

Arten der sozialen Kommunikation

Einige Forscher unter dem sozialenKommunikation ist nicht nur eine großflächige Verbreitung der Botschaft, sondern auch ein individueller Austausch, der zwischen zwei Menschen stattfindet. Seine gewohnheitsmäßige Form ist Konversation. Obwohl dies für die Charakterisierung von "sozial" geeignet ist, wird es oft in diesem Sinne verwendet, wenn es um eine Gruppe oder eine Masse von Menschen geht. Daher verwenden wir in diesem Artikel einen allgemeineren Wert.

  • Nach Art des Publikums ist soziale Kommunikation in Fach und Masse unterteilt. Die zweite Kategorie bedeutet keine Besonderheiten und ist bereit, sozial bedeutsame Informationen wahrzunehmen.
  • Die Quelle der Botschaft ist formell und informell: Die offiziellen Äußerungen der Behörden entsprechen der ersten Art, und zum Beispiel beziehen sich Gerüchte über die Sterne auf die zweite.
  • Der Übertragungskanal kann verbal und nonverbal sein.

Soziale Kommunikation und ihre Absicht

Absicht ist das Ziel. Ein sehr wichtiges Element der Massenkommunikation, weil die Qualität der Wahrnehmung davon abhängt. In der modernen Kommunikation gibt es verschiedene Arten von Absichten:

  • Wissen über die Umwelt verbreiten, Menschen informieren;
  • Die Ideen des Guten zu popularisieren, die Aufmerksamkeit des Publikums auf universelle Werte zu lenken, die Kultur und verlässliche Informationen darüber zu verbreiten;
  • Auswirkungen auf die öffentliche Meinung und das Bewusstsein sowie den emotionalen Zustand des Publikums;
  • Unterstützung und Hilfe bei der Lösung schwieriger Aufgaben, Klärung von Situationen;
  • Streben nach neutraler und pseudo-objektiver Berichterstattung über Ereignisse;
  • Stellen Sie einen Dialog zwischen dem Publikum und der Quelle der Sendung her.

Soziale Kommunikation und Kriterien ihrer Wirksamkeit

Die Grundlage jeder Art von Kommunikation ist die Gründung vonDialog zwischen dem Adressaten und dem Adressaten. Wenn es schlecht installiert ist oder wenn die Interpretation der empfangenen Informationen falsch ist, dann ist es nicht notwendig, über die Effektivität der Kommunikation zu sprechen. Daher ist dieses Thema wichtig, um jeden Typ und jede Art von Kommunikation abzudecken.

Zur Bestimmung der Wirksamkeit dieses Phänomens gibt es eine Reihe von Kriterien:

  • Obligatorische Bedingung - der Wunsch des Kommunikators ist verständlich, um dem Publikum zu vermitteln, warum es Informationen veröffentlicht, was der Zweck der Übertragung bestimmter Ereignisse ist.
  • Das nächste Kriterium ist Vertrauen. Wenn die Zuhörer dem Kommunikator und den Mitteln, durch die die Nachricht gemacht wird, vertrauen, kann der Dialog erfolgreich sein. Die Ziele von Autor und Publikum müssen aufeinander abgestimmt sein.
  • Der Wunsch, auf der Basis universeller Werte ein Material zu bauen, das die richtigen Akzente gesetzt hat.
  • Botschaften sollten nicht aufdringlich sein oder in übermäßig neutraler Form präsentiert werden: Dies verletzt ihre Natürlichkeit und reduziert daher die Wirksamkeit der Auswirkungen, die mit Lügen verbunden sind.

Somit ist die Kommunikationseffizienz einfachEs ist erreichbar, wenn man eine Reihe von Prinzipien für die Übermittlung von Informationen beachtet und die Einstellung gegenüber dem Publikum klar identifiziert. Trotz der Tatsache, dass es verschiedene Arten von Kommunikation gibt, beschreibt dieser Artikel die universellsten Merkmale und Ratschläge, die für jeden nützlich sind, der mit dem QMS verbunden ist.