Beim Treffen mit der Kreativität von Nikolai Nekrasovnormalerweise gibt es keine Verbindung mit Liebesaffären. Grundsätzlich spiegeln seine Linien den Alltag wider. Dies zeigt sich vor allem in seinen Arbeiten wie "Frauen in russischen Dörfern" und "Bauernkinder". Bei genauerer Betrachtung des Lebens und der Poesie des Dichters wird jedoch deutlich, dass die Liebesdichtung in Nekrassows Werk noch immer präsent ist.

Liebe Lyrik

Gefühle und Leben in den Werken von Nikolai Alekseevich

Nekrassow, wie viele andere kreative Menschen,war eine sehr liebevolle Person. Leidenschaftliche Natur erforderte die ständige Anwesenheit von Musik in seinem Leben, und natürlich spiegelte sich dies in seinen Werken wider. Laut dem Biographen des Dichters erschienen Nekrassows Liebeslyrik zum ersten Mal in einer Gouvernante verliebt. Es war ein süßes, aber gleichzeitig ein schlaues Mädchen. Nicholas Alekseevich stimmte dann mit ihr überein, dann widersprach er während der Zeit seines Bettelns. Aber seine Liebe war, wahrscheinlicher, irdischer Natur und war, nach Ansicht vieler Literaturkritiker, in gewisser Weise "plebejische Liebe". Doch später im Leben des Klassikers gab es eine leidenschaftliche und wahnsinnige Liebe für die unübertroffene Avdotya Panayeva.

Helles Gefühl

Liebe Texte in der Arbeit von Nekrasov

Es war Avdotya Nikolai Alekseevich, der einen gewidmet hataus den Zyklen ihrer Werke. Mit Recht können wir sagen, dass Nekrassovs Liebeslyrik während dieser Zeit wahrhaft Meisterwerk ist. Seine Linien sind durchdrungen von tiefen Gefühlen für die Frau. Nekrassov über die Liebe spricht leidenschaftlich, leidenschaftlich und äußerst aufrichtig. Aber denke nicht, dass diese Beziehung wolkenlos und einfach war. Schließlich war die Geliebte des Dichters eine verheiratete Frau. Diese "kleine" Nuance ihres Lebens wurde jedoch nicht zu einem Hindernis. Und die Liebenden danach, egal was, begannen miteinander zu leben. Was sind die Hauptmerkmale von Nekrassovs Liebeslyrik? Wenn wir viele seiner Werke lesen, sehen wir, dass der ganze Sturm seiner Gefühle, alles, was in seiner Seele geboren wurde, auf Papier übertragen wurde. Deshalb sind Nekrasovs Liebeslieder in den Zeilen, die Panajewa gewidmet sind, von einer bestimmten autobiographischen Natur. Es ist offensichtlich, dass der Autor, als er diesen poetischen Zyklus schuf, von Bitterkeit erfüllt war. Nikolay Alekseevich war aufrichtig bis zum äußersten und davon äußerst verletzlich. Gemäß Literaturkritikern sind diese Arbeiten mit der Offenheit von Gefühlen nur mit dem "Denisyevsky Zyklus" Tyutchev vergleichbar.

Bilder der Charaktere

In der lyrischen Arbeit "Ich war vom Verlust des Unersetzlichen geschlagen", erzählt der Dichter, wie die Liebe durch den Schicksalswillen zugrunde geht.

Sie kümmert sich nicht - die kalte Dunkelheit des Sarges

Schande, Ruhm, Hass, Liebe -

Ausgelöscht und Bosheit,

Das hat das Blut so lange aufgewärmt.

Merkmale der Liebestexte Nekrasov

Wie aus den obigen Zeilen ersichtlich, ist der Held abhängig vonihre Gefühle Der Verlust seines Geliebten macht ihn zu einer willensschwachen und schwachen Persönlichkeit. Die Frau, zu der sich der Held fühlt, ist verstorben, und es ist äußerst schwierig, die Gesetze des Universums zu verstehen und zu akzeptieren. Es ist jedoch unmöglich, Gefühle zurückzugeben, so wie es unrealistisch ist, die Zeit zurückzudrehen. Der Held bleibt mit seiner Trauer allein und niemand kann ihm helfen. Liebestexte Nekrasov, Gedichte, von ihm in Passion von Leidenschaft und Zärtlichkeit geschrieben, andere ehrfürchtige Haltung zum Liebling. In seinen Arbeiten hat das Bild einer Frau eine extreme Entschlossenheit und einen starken Willen, während der Held normalerweise solche Qualitäten beraubt. Man kann sagen, dass der Held der Liebeswerke von Nikolai Alekseevich von sich selbst abgeschrieben ist, er ist auch ein analysierender, selbstbewusster und immer zweifelnder Charakter, der jedoch die Liebesfähigkeit nicht verloren hat.

Liebe Texte Nekrasov Gedicht

Reflexion der Zuneigung in den Werken des Dichters

Neben einer Liebesbeziehung mit Panaeva im Leben des DichtersEs gab andere Liebhaber. Nikolai Alekseevich stand also in einer Beziehung mit der gebürtigen Französin Selina Lefren. Zu diesem Zeitpunkt konnte Nekrasov seine finanzielle Situation deutlich verbessern. Dies gefiel zweifellos seiner neuen Geliebten. Natürlich wusste er, dass Selina die Verantwortung hatte, aber seine Gefühle waren zu stark. Der Liebestext von Nekrasov war zu dieser Zeit von seinen Zweifeln, Leiden und schweren Gedanken erfüllt. Bald unterscheidet sich der Ort der Französin nicht sehr von ihrer Praskovia Meyshen. Diese Dame war zu dieser Zeit bereits Witwe und konnte auch den Zustand des Dichters ausnutzen.

Die letzte Liebe von Nekrasov

Näher an der fünfzigjährigen Marke in der Seele des DichtersLiebe Gefühle flammen wieder auf, aber im Alter von zwanzig Jahren Thekle Anisimovna Viktorova. Das Alter hindert Nikolai Alekseevich nicht mit der gleichen Hitze, Begeisterung und Leidenschaft, sich seinen Gefühlen zu ergeben. Darüber hinaus antwortet das Mädchen auf ihn und stellt sich seine Existenz ohne ihn nicht vor. Nach einiger Zeit, nachdem sie sich viel Mühe gegeben und Lücken in der Erziehung geschlossen haben, verwandelt sich der geliebte Thekla des Dichters in Zinaida Nikolaevna. Zu dieser Zeit wurden die Werke des Dichters natürlich etwas anders. Zu dieser Zeit schrieb er eine ganze Reihe von Gedichten. Die Gefühle von Nikolai Alekseevich für dieses Mädchen waren die letzten in seinem Leben. Anscheinend war es genau das, was Nekrasov veranlasste, ihre Vereinigung in der Kirche zu besiegeln.

Nekrasov über die Liebe

Fazit

Nachdem wir das Leben des Dichters studiert haben, können wir daraus schließenDie Vielfalt und Vielfalt der Liebeswerke hängt mit den vielen herzlichen Gefühlen des Dichters zusammen. Diese Reihe lyrischer Zyklen hat zweifellos die russische Literatur wesentlich bereichert. Für einen Dichter ist Liebe immer Schmerz und Leiden. Einerseits machen solche Gefühle einen Menschen reicher, andererseits schwächt er sich ab und wird abhängig. Aber das ist das Gesetz der Liebe:

Es tut mir leid! Erinnere dich nicht an die Tage des Falls,

Traurigkeit, Verzweiflung, Bitterkeit -

Erinnere dich nicht an die Stürme, erinnere mich nicht an die Tränen,

Erinnere dich nicht an die Eifersucht der Bedrohungen!</ em </ p>