Die Droge "Midratsil" (Augentropfen) ist hübschoft in der modernen Augenheilkunde verwendet, sowohl in der Untersuchung des Auges, als auch für die Behandlung bestimmter Krankheiten. Sofort ist darauf hinzuweisen, dass dieses Tool auf keinen Fall beliebig verwendet werden kann - nur auf Anweisung des Arztes und vorzugsweise unter seiner Kontrolle.

Mediastin "Midratsil" (Augentropfen): Beschreibung und Eigenschaften. Das Medikament ist in Plastikflaschen mit erhältlichpraktische Pipette. Diese Substanz wirkt auf die horinoretseptory, verursacht Verletzungen in den kontraktilen Prozessen des Schließmuskels der Iris und Ziliarmuskeln. Als Folge wird eine signifikante und andauernde Pupillenerweiterung und eine vorübergehende Lähmungserscheinung beobachtet.

Medikation "Midratsil" (Augentropfen): Anwendungshinweise. In der Regel wird dieses Medikament verwendetnur für diagnostische Zwecke zur Erkennung von Augenproblemen. Zum Beispiel werden Tropfen verwendet, falls der Fundus untersucht werden soll. Verwenden Sie das Werkzeug und bevor Sie eine Skiaskopie durchführen - dies ermöglicht eine genauere Bestimmung der Refraktion.

In einigen Fällen ist die Droge "Midratsil"verschreiben, um den Entzündungsprozess in den Geweben des visuellen Analysators zu beseitigen. Es ist besonders wirksam in Gegenwart von Adhäsionen in den Augenkammern. Tropfen können als Analogon von Atropin verwendet werden.

Augentropfen "Midratsil": Gebrauchsanweisung. Wie bereits erwähnt, kann dieses MedikamentVerwenden Sie nur, wenn Sie von einem Augenarzt ernannt werden. Es ist notwendig, einen Tropfen in den unteren Bindehautsack einzuflößen. Drücken Sie dann sanft mit dem Finger auf den Tränensack und halten Sie ihn zwei oder drei Minuten nach dem Einträufeln.

Wie für die Dosierung des Medikaments, es auchbestimmt den Arzt. Für die Behandlung von Entzündungen wird empfohlen, das Medikament etwa sechs Mal am Tag, einen Tropfen zu verwenden. Bei der Ophthalmoskopie wird ein Tropfen getropft und nach fünf Minuten noch einmal - in zehn Minuten kann man den Fundus untersuchen.

Um eine Skiaskopie durchzuführen, werden die Augen sechsmal mit dem Intervall zwischen den Prozeduren in fünf Minuten verdaut. Eine Stunde später entwickelt sich der Krampf der Unterkunft.

Es sollte beachtet werden, dass das Tragen von weichen KontaktLinsen während der Behandlung mit diesem Medikament kann nicht. Eine starke Pupillendilatation bewirkt zudem eine erhöhte Lichtempfindlichkeit und Sehbehinderung. Daher wird zum Zeitpunkt der Behandlung dieses Werkzeug nicht empfohlen, ein Auto zu fahren, mit Mechanismen zu arbeiten, die eine visuelle Reaktion und Konzentration der Aufmerksamkeit erfordern.

Die Droge "Midratsil" (Augentropfen): Kontraindikationen und mögliche Nebenreaktionen. Diese Medizin hat nur wenigeKontraindikationen. Erstens ist seine Verwendung für Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck verboten. Zweitens kann es Menschen mit fortgeschrittenem Glaukom nicht verschrieben werden, insbesondere wenn es sich um einen geschlossenen Typ handelt.

Meadriacil sollte sehr sorgfältig eingenommen werdenVerwendung bei der Behandlung von Neugeborenen. Dieses Medikament wird Frauen während des Stillens oder der Geburt eines zukünftigen Kindes relativ selten verschrieben.

Bezüglich der Nebenwirkungen,In den meisten Fällen handelt es sich um eine Allergie, die von Rötung, Juckreiz, Brennen und Augenschmerzen begleitet wird. In einigen Fällen gibt es einen Anstieg des Augeninnendrucks oder eine Accommodationsparese. Bei der Verwendung des Medikaments entwickelt sich eine starke Lichtempfindlichkeit.

Systemische Störungen sind ebenfalls selten.Zum Beispiel kann der Patient bei der Verwendung von Tropfen Kopfschmerzen oder einen trockenen Mund haben. Noch seltener sind ernstere Probleme - Tachykardie, Hyperthermie und psychische Reaktionen. Wenn Sie irgendwelche Symptome haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Augentropfen "Midratsil": Bewertungen. Sowohl Ärzte als auch Patienten sind sich einig -Dieses Medikament ist sowohl in der Diagnose als auch in der Behandlung sehr wirksam. Darüber hinaus stellt ein richtig ausgewählter Behandlungsverlauf das Sehvermögen wieder her und lindert Müdigkeit. In einigen Fällen ist es notwendig, Augentropfen mit anderen Drogen zu kombinieren.