Ultraschall des Gehirns eines Neugeborenen(Neurosonographie) ist eine Studie, die es ermöglicht, mithilfe von Ultraschall das Gehirn des Kindes zu sehen, um Defekte, Krankheiten oder Veränderungen in der Struktur des Gehirns und des Gehirns zu erkennen.

Ultraschall des Gehirns ist eine ziemlich sichere Methode. Das Kind erhält keine Bestrahlung, daher ist es möglich, Neurosonographie so oft wie nötig durchzuführen, abhängig von der Ernennung des Arztes. Die Ultraschalluntersuchung des kindlichen Gehirns ist eine absolut schmerzfreie Untersuchungsmethode, die auch im Schlaf ermöglicht wird. Die Neurosonographie erfordert keine zusätzlichen Medikamente. Der Eingriff dauert nicht länger als 15 Minuten, was bei Säuglingen sehr praktisch ist.

Einige Ärzte empfehlen, Ultraschall durchzuführenGehirn des Neugeborenen an alle Kinder, um pathologische Veränderungen im Gehirn zu verhindern und frühzeitig zu erkennen. Dies liegt daran, dass sich einige Symptome einer Hirnschädigung nach einem Jahr manifestieren, und es ist möglich, etwas in der Säuglingszeit nur mit Hilfe von Ultraschall zu bemerken.

Ultraschall ist großVorteil für Kinder bis zu einem Jahr. Bevor es eine Möglichkeit gab, Ultraschall des Gehirns eines Neugeborenen durchzuführen, verwendeten Ärzte eine Methode wie Computertomographie. Diese Forschung wird unter Anästhesie durchgeführt, da die geringste Bewegung die Erkennung der Pathologie verhindern kann. Darüber hinaus beinhaltet der CT-Scan die Verwendung von Röntgenstrahlen, was für das Kind unerwünscht ist. Durch das Auftreten der Neurosonographie wurde das Expositionsrisiko und die Wirkung von Narkotika auf den Körper des Kindes vollständig beseitigt.

Ultraschall des Gehirns des Neugeborenen obligatorischEnglisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...1/index.html Für Frühgeborene und sehr große Neugeborene mit Verdacht auf intrauterine Infektion, Kinder mit unregelmäßiger Kopfform sowie schwere Neugeborene, die intensiv behandelt werden müssen. Diese Studie wird für Sauerstoffmangel des Gehirns, mit schwerer und langanhaltender Geburt, mit Anomalien anderer Organe, sowie mit neurologischen Störungen (Krämpfe, Atemstillstand) gezeigt.

Führen Sie einen Ultraschall des Kopfes durch eine große FontanelleNeugeborene, manchmal - durch die seitliche Fontanelle. Der Rodnichok ist eine Stelle in der parietalen Region des Kopfes, die nicht von einem Knochen bedeckt ist. Der Rodnik-Well leitet die Ultraschallwellen und ermöglicht es, die Struktur des Gehirns zu untersuchen. Nach einem Jahr schließt sich eine große Fontanelle und Ultraschall ist nicht möglich.

Neurosonographie wird verwendet, um zu erkennenBlutungen im Gehirn, Entwicklungsdefekte des Gehirns, Hydrocephalus, Schädigung des Hirngewebes aufgrund von Hypoxie. Der Ultraschall des Gehirns kann Zysten und Tumoren, Ödeme, Entzündungen und zerebrale Ischämie erkennen.

Vor dem Eingriff wird die Haut über der großen Fontanelle mit einem speziellen schallleitenden Gel zum besseren Eindringen von Ultraschallwellen in das Gewebe und die Struktur des Gehirns geschmiert.

Neurosonographie ist eine Studie, diespeziell für Neugeborene und Kleinkinder. Ultraschall des Gehirns bei Erwachsenen wird nicht durchgeführt, da Ultraschall durch Knochengewebe nicht durchdringen kann. Dank der Anwesenheit von Fontanelle auf dem Kopf des Kindes, ist es möglich, diese Forschung für Neugeborene und Kinder bis zu einem Jahr durchzuführen.

Wenn es notwendig ist, einen Ultraschall des Gehirns durchzuführenein Neugeborenes oder ein Kind bis zu einem Jahr, ist es notwendig zu erinnern, dass die Forschung von einem hochqualifizierten Spezialisten mit modernen Geräten durchgeführt werden sollte.

Ultraschall des Gehirns ist eine zuverlässige und sichere Methode,erlauben, den Zustand von Strukturen und Geweben des Gehirns zu beurteilen. Die Verwendung dieser Untersuchungsmethode bei Säuglingen ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Methoden der Hirnforschung bei kleinen Kindern.