Das Hutchinson-Guilford-Syndrom ist genetisch bedingteine Krankheit, die durch vorzeitige und sehr schnelle Alterung gekennzeichnet ist, die mit der Geburt des Kindes beginnt. Es sollte angemerkt werden, dass es sehr wenige solcher Patienten auf der Welt gibt. Die Pathologie hat einen anderen Namen - Progerie.

Hutchinson Guilford-Syndrom

Symptomatologie der Krankheit

Hutchinson-Guilford-Syndrom hat deutliche Anzeichen:

  • kleines Wachstum;
  • Der Schädel hat ungewöhnlich vergrößerte Dimensionen;
  • Mangel an Haaren, Augenbrauen und Wimpern;
  • "Vogelgesicht";
  • Knochen und andere Körpersysteme sind deformiert;
  • Fehlen einer subkutanen Fettschicht;
  • eine starke Verzögerung der körperlichen Entwicklung, während Denken und Psyche normal sind.

Es sollte gesagt werden, dass die Menschen eine gewisse Sicherheit habendurchschnittliche Lebenserwartung: nur 14 Jahre, obwohl es einen einzigartigen Fall gibt, wenn eine Person mit einer solchen Diagnose bis zu 45 Jahren gelebt hat. Der Tod tritt am häufigsten aufgrund von Herzversagen sowie übermäßiger Fettablagerung in den Hirngeweben auf.

Hutchindson Guildford-Syndrom Foto

Die Ursachen für das Auftreten der Krankheit und die Besonderheiten der Behandlung

Hutchinson-Guilford-Syndrom ist eine Pathologie,durch Verletzungen in den menschlichen Chromosomen hervorgerufen, das heißt, sie kann die vollständige Heilung im Moment nicht heilen. Die Bedeutung des Defekts liegt darin, dass die Anzahl der Zellteilungen im Vergleich zur Norm deutlich abnimmt.

Es sollte bemerkt werden, dass das SyndromHutchinson-Guilford (Kinderform) kann von jedem Kind betroffen sein (unabhängig von Alter und Lebensstil der Eltern). Er wird im Alter von zwei Jahren bemerkbar. Es gibt auch Werners Krankheit, die bereits erwachsene Menschen betrifft. Das Wachstum des Organismus hört im Alter von drei auf.

Es gibt keine spezielle Diagnose dieser Pathologiewie es nicht gründlich studiert wird. Darüber hinaus ist es deutlich sichtbar auf den aufgeführten Symptomen. Was die Behandlung der Krankheit betrifft, gibt es keine wirksamen Medikamente, die sie stoppen und eine Person in ein normales Leben zurückbringen könnten. Kinder mit Hutchinson-Guildford-Syndrom sollten jedoch bei einem Arzt registriert und ständig kontrolliert werden. Bestimmte Verfahren können das Fortschreiten der Pathologie verlangsamen.

Der Behandlungsplan für das Syndrom wird separat erstellt fürvon jedem Patienten. Es beinhaltet eine Steigerung der motorischen Aktivität des Kindes, physiotherapeutische Verfahren. Aufgrund der Verwendung von kleinen Dosen von Aspirin bei einem Baby ist das Risiko eines Schlaganfalls reduziert. Manchmal durchläuft der Patient chirurgische Eingriffe, die darauf abzielen, die Gefäße zu verschieben und die Milchzähne zu entfernen.

Kinder Hutchinson-Syndrom
Wenn Sie nicht wissen, wie ein Kind mit Hutchinson-Guilford-Syndrom aussieht, zeigen Ihnen die im Artikel geposteten Fotos dies.

Merkmale der Entwicklung von Kindern, die an der vorgestellten Krankheit leiden

Wenn ein Kind nicht körperlich wachsen kann, leiden sein Denken und seine Psyche nicht. Ein Kind kann lesen lernen, kann lernen. Natürlich wird der Lernprozess zuhause stattfinden.

Wie für die nachfolgende Prognose, erEs ist enttäuschend. Solche Kinder leben nicht lange. Tatsache ist, dass sie 6-8 Jahre in einem Jahr verbringen. Natürlich arbeiten Wissenschaftler daran, den Mechanismus des Auftretens der Krankheit aufzudecken und Wege aufzuzeigen. Das derzeitige Entwicklungsniveau der Medizin kann jedoch die Lebensqualität des Patienten nur wenig verbessern und den Alterungsprozess verlangsamen.