Im Sommer, wenn wir in den Urlaub fahren, haben wir alle einen VorratCremes und Sprays von kriechenden und fliegenden Insekten. Immerhin sind es zu dieser Zeit aktivierte Milben, die eine so unangenehme und gefährliche Krankheit wie Enzephalitis erleiden. Was aber, wenn die Salben und Sprays nicht helfen? Bestimmen Sie, ob die Enzephalitis Tick vor Ihnen ist oder nicht, es ist unmöglich zu Augapfel. Dies geschieht nur im Labor. Wenn Sie also von einem solchen Insekt gebissen werden, benötigen Sie dringend ein Inokulum aus einer Enzephalitis-Milbe. Dies gilt insbesondere, wenn es nicht zuvor geliefert wurde. Aber ist es wahr, dass Impfungen gegen Enzephalitis-Milben solch ein Allheilmittel für diese Krankheit genannt werden können?

Impfungen gegen Enzephalitis Milben

Vorteile der Impfung

Das Medikament von Enzephalitis wirkt gleichWeg, wie alle anderen Drogen. Das heißt, der Körper produziert Antikörper, die im Falle einer Infektion beginnen, das Virus zu bekämpfen. Diese Methode ist viel effektiver als Sprays und Salben. Natürlich schrecken all diese Mittel vor Insekten ab, aber der Impfstoff funktioniert nicht im Freien, sondern im Körper, was bedeutet, dass das Risiko der Krankheit auf 1% reduziert ist. Impfung ist also kein Allheilmittel, obwohl sie sehr nahe ist.

Impfung gegen Zeckenenzephalitis bei Kindern

Gibt es Kontraindikationen?

Graft von Zeckenenzephalitis wird Kindern gegebennur nach der Untersuchung des Kinderarztes und Erwachsenen - nach dem Empfang des Therapeuten. Dies ist notwendig, um akute Krankheiten auszuschließen, die durch die Wirkung der Droge verstärkt werden können. Patienten mit chronischen Erkrankungen oder mit akuten akuten respiratorischen Virusinfektionen sind nicht gegen Enzephalitis geimpft. Und es ist immer noch unmöglich, schwangere Frauen und Kinder bis zu einem Jahr mit einem Impfstoff zu versorgen.

Wann findet die Impfung statt?

Solche Injektionen machen alle gesunden Menschen, beginnend mitJahr. Bis heute sind Impfstoffe gegen Enzephalitis-Milben unterschiedlich und sie sind alle austauschbar. Natürlich sind ausländische Drogen um ein Vielfaches teurer, aber sie haben viel weniger Nebenwirkungen.

Impfung gegen Enzephalitis

Sie können jederzeit impfenSaison. Es ist jedoch wünschenswert, dass ein möglicher Biss der Zecke nicht früher als eineinhalb Monate nach der Impfung von der Enzephalitis-Milbe auftritt. Während dieser Zeit produziert der Körper fast einhundert Prozent Immunität gegen die Krankheit. Ansonsten kann die Wirkung des Medikaments einfach nicht auftreten. Die Immunität wird nach der zweiten Impfung von der Enzephalitis-Milbe vollständig erzeugt. Dennoch empfehlen die Ärzte, dreimal geimpft zu werden. Das zweite Mal wird der Impfstoff genau einen Monat nach dem ersten und der dritte in einem Jahr verabreicht. Wenn eine dringende Impfung erforderlich ist, kann das letzte Verfahren einen Monat vor Beginn der Zecke abgeschlossen werden. Solche Impfungen unterstützen die Immunität für etwa drei Jahre. Aber es lohnt sich, sehr aufmerksam zu sein, da es in 5% der Fälle nicht produziert wird. Sie können in die Risikogruppe einsteigen.

Wichtig

Viele glauben, dass, wenn der Impfstoff geliefert wird, danndie Milben sind schon furchtlos. Aber das ist nicht so. Scary ist nicht nur Enzephalitis, Zecken tragen viele Krankheiten. Und wenn man vor einem geschützt ist, dann ist der andere definitiv nicht. Denken Sie also mehrmals darüber nach, ob Sie den Impfstoff gegen die Enzephalitis-Milbe einsetzen wollen oder nicht. Vielleicht lohnt es sich, vorbeugende Regeln einzuhalten.