In der modernen Weltbekam Lebererkrankung. Als Organ, das die Hauptentgiftungsfunktion im Körper übernimmt, erfordert die Leber eine sorgfältige Haltung gegenüber sich selbst (dies ist jedem Arzt bekannt). Aus diesem Grund ist eine spezielle Gruppe von Arzneimitteln entstanden - Hepatoprotektoren.

Derzeit in der medizinischen Praxis weit verbreitetdie Droge "Phosphogliv" ist verteilt. Anweisungen für die Verwendung dieses Medikaments enthalten Standardinformationen (Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen, sowie Informationen über die Eigenschaften der Pharmakodynamik und Pharmakokinetik).

Die Haupthandlung von diesemArzneimittel - Schutz der Leber. So ist das Medikament "Phosphogliv", die Anweisung für seine Verwendung detailliert den Mechanismus der Wirkung des Medikaments auf den menschlichen Körper, ist ein Hepatoprotector.

Neben seinem Hauptzweck ist die Medizinhat eine ausgeprägte antivirale Aktivität, die durch die durchgeführten Tests bestätigt wurde. Als fester Bestandteil der Zellmembranen hilft der Wirkstoff (Phosphatidylcholin), die Zellstrukturen der Leber wiederherzustellen und zu stärken. Letzteres bietet die Wiederherstellung der Funktion der geschädigten Leber (die Synthese von Enzymen normalisiert und normalisiert den Austausch von Makronährstoffen). Das Glycyrrhizinat, das Teil der Droge ist, führt zur Unterdrückung der Reproduktion des Virus in den Leberzellen. Dies ist auf die Stimulation der Interferonproduktion, erhöhte Aktivität der Phagozytose sowie die Aktivierung natürlicher Killer zurückzuführen.

Es sollte angemerkt werden, dass die Verwendung des Medikaments das Risiko der Entwicklung von Leberzirrhose und -fibrose signifikant reduziert.

Zusätzlich zu dem oben beschriebenen Medikament gibt es aSeine besondere Form ist die Droge "Phosphogliv Fort". Anweisungen für die Verwendung dieses Medikaments sind ähnlich wie oben beschrieben. Eine Besonderheit ist die verlängerte Wirkung der letzteren.

Indikationen für die Verschreibung des Arzneimittels:

- Hepatitis (akute oder chronische Form);

- degenerative Lebererkrankung (fettige Hepatose, Zirrhose, Diabetes, Tuberkulose);

- Der Leberschaden der medikamentösen und alkoholischen Ätiologie;

akutes und chronisches Leberversagen;

- verschiedene Vergiftungen;

- Verschiedene Hauterkrankungen (Psoriasis, Neurodermitis, Ekzem, Neurodermitis).

In Gegenwart dieser pathologischen Bedingungenwird in der Behandlung der Droge "Phosphogliv." Gebrauchsanweisung gibt eine spezielle Liste von Kontraindikationen, unter denen die wichtigsten sind Schwangerschaft und Stillzeit. Darüber hinaus ist es notwendig, dieses Medikament bei Patienten mit portaler Hypertension mit besonderer Vorsicht anzuwenden.

Nebenwirkungen entwickeln sich äußerst selten und werden hauptsächlich durch dermatologische Manifestationen (Hautausschlag, Juckreiz und andere) dargestellt.

In Ermangelung von Kontraindikationen für die Verwendung vonund natürlich, in Gegenwart von gut begründeten Hinweisen, wird das Präparat "Phosphogliv" vorgeschrieben. Gebrauchsanweisung bezieht sich auf die Abgabe von Arzneimitteln nur auf Rezept, die Patienten vor der unabhängigen und oft unangemessenen Verwendung dieses Medikaments ohne Verschreibung eines Arztes schützt.

Hochwirksamer Hepatoprotektor, StabilisatorLeberzellmembranen sowie ein wirksames antivirales Mittel "Phosphogliv forte", dessen Gebrauchsanweisung oben ausführlich diskutiert wurde, werden heute häufig angewendet und bewältigen die gestellten Aufgaben effektiv. Unter den Analoga dieser Droge kann "Liv 52" und "Essentiale" identifiziert werden.