Gestartet und richtig in der Zeit behandeltBronchitis bei einem Kind erlaubt der Krankheit nicht, in ihre chronische Form zu gehen. In diesem Fall wird es zu einem ernsthaften Problem, da Kinder mit chronischer Bronchitis in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung einer speziellen Untersuchung und Behandlung unterzogen werden sollten. Die Behandlung der akuten Bronchitis bei Kindern, die vorzeitig oder falsch begonnen wurde, kann mit der Entwicklung einer viel schwereren Form - obstruktiver Bronchitis - behaftet sein.

Behandlung von Bronchitis bei einem Kind
Grundsätzlich zielt die Behandlung von Bronchitis bei einem Kind auf Folgendes ab:

  • Infektion bekämpfen;
  • Beseitigung von Ödemen der Atemwege;
  • Ausscheidung einer großen Ansammlung von Schleim (Sputum);
  • Erleichterung von trockenem Husten, wenn er sich in einer unwirksamen, erschöpfenden Form zeigt.

Vor allem ist es notwendig, noch einmal zu erinnernEltern: Jeder Versuch einer Selbstbehandlung ist inakzeptabel, insbesondere bei Bronchitis bei Kindern. Die Behandlung von Antibiotika ist nicht immer möglich. Gegen eine virale Infektion, und fast immer ist Bronchitis, sie sind nutzlos, und die schützende Mikroflora des Körpers kann schädlich sein. Die Entscheidung, Antibiotika gegen Bronchitis zu verschreiben, sollte nur von einem Arzt, erst nach Erhalt der Ergebnisse eines allgemeinen Bluttests und nur dann getroffen werden, wenn auf Antibiotika nicht mehr verzichtet werden kann. Zum Beispiel, wenn akute Bronchitis zu einer Lungenentzündung zu entwickeln droht.

Allergische Bronchitis bei der Behandlung von Kindern
Die Behandlung der Bronchitis beim Kind fängt mit dem Entzug anBronchialkrampfes abschwellend. Durch diese Maßnahme wird die Zufuhr von Sauerstoff in den Körper, die Erweiterung des Bronchiallumen verbessern. Erste des akkumulierten Schleims in ihnen zu befreien, zusätzlich zu den Medikamenten kann durch heiße Fußbäder, Senfpflaster überlagern die Wadenmuskulatur, spezielle Massagebrust Kompresse (durch feuchte Husten) ergänzt werden. Alle diese Verfahren erfordern auch einen Arzttermin nach der Untersuchung des Patienten eines Kindes, weil es Gegenanzeigen im Zusammenhang mit einigen Formen von Husten und Fieber sind.

Es ist wichtig für die Eltern, dass der Arzt sicher isterklärte ihnen, warum dieses oder jenes Medikament verschrieben wurde. Beachten Sie außerdem die "Regel der Sechs": Jedes verschriebene Arzneimittel sollte bis zu sechs Wirkstoffe enthalten. Ihre größere Anzahl erschwert die Interaktion miteinander. Wenn der Arzt gegensätzliche Medikamente verschreibt, gegen die "Sechs-Regel" verstößt oder nach der Erstuntersuchung Antibiotika verschreibt, seine Dienste aufgibt und einen anderen Spezialisten konsultiert.

Mit der Verbreitung von verschiedenen Arten von Allergien tritt die von ihr verursachte Bronchitis oft auf. Es kann Frühlingsblüte, Hausstaub, Tierhaare und eine Reihe von Medikamenten genannt werden.

Bronchitis bei Kindern mit Antibiotika behandelt

Wenn sich bei Kindern eine allergische Bronchitis entwickelte,Die Behandlung dient in erster Linie dazu, sie vor allen möglichen Provokatoren einer allergischen Reaktion zu schützen. Manchmal liegt die Erlösung darin, aus der Stadt auszuziehen, wo die frische Luft viel sauberer und frei von Allergenen ist.

Korrekte und rechtzeitige Behandlung von Bronchitis indas Kind endet mit seiner Genesung innerhalb von 2-3 Wochen. Der Körper des Babys wird jedoch seine Stärke viel länger wiederherstellen - bis zu anderthalb Monate. Darüber hinaus haben Ärzte in letzter Zeit eine Tendenz zur Erhöhung der Dauer der Krankheit, begleitet von Schmerzen im Herzen, erhöhte Reizbarkeit und andere Symptome festgestellt. Daher sollten Sie nicht hetzen, um das Kind auf ein vorheriges, gesundes Regime zu übertragen.